Olli teil zwei

...dann,auf einmal,war alles vorbei. Ich spürte nichts mehr,hörte nichts,und sehen konnte ich ja sowieso nichts. Er war weg,dachte ich,und bekam auch etwas Angst. Ich konnte schön gar nicht mehr klar denken,als ich auch schon etwas an meinen Lippen spürte. Er sagte,ich sollte den Mund öffnen,und ihm ordentlich einen blasen. Ich nahm seinen ziemlich dicken Schwanz in den Mund und fing an. Erst hielt er sich zurück,doch dann fing er an,meinen Mund zu ficken. Ich hatte ganz schön zu tun. Ich weiss nicht,wie lange es so ging. Auf jeden Fall zog er seinen Schwanz plötzlich raus und spritzte mir alles ins Gesicht. Danach band er mich los,half mir hoch und küsste mich lange und ausgiebig. Wir zogen uns an,gingen zum Auto und fuhren zu ihm,wo es weitergehen sollte...

23.7.13 17:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen