SPONTAN DATE MIT SPONTANEM ENDE

Nach einer anstrengenden Woche,hatte ich mal wieder Lust,fremde Haut zu spueren,schmecken,riechen und mehr. Ich fragte bei Stefan an,ob er Lust und Zeit haette. Natürlich hatte er,was für eine Frage... Wir verabredeten,dass er mich in zwei Stunden am Bahnhof abholen sollte. Genug Zeit,mich fertig zu machen...duschen,rasieren und alles was dazu gehört. Nach einer Stunde war ich fertig und teilte es ihm mit. Darauf kam dies tolle Antwort,es wäre ja leider erst halb fünf,oder wollen wir früher?d Klar wollte ich früher,sonst hätte ich es ihm ja nicht geschrieben.... Also trafen wir uns etwas früher... Ein wirklich gut ausgehender Typ,sehr groß und dazu noch Musiker. Oh man... Wir fuhren los ,ohne eine Ahnung wohin. Während der Fahrt unterhielten wir uns...oder nicht? Wenn ja,weiss ich nicht mehr worüber. Wir kamen dann schließlich zu einem Feld,wo wir auch blieben... Wir fingen an zu knutschen,ich liebe knutschen,besonders wenn Mann das kann....und er konnte. Er schlug vor,draussen auf der Decke weiter zu machen. Also stiegen wir aus, Er legte die Decke hin und kniete vor mir..ich zog mein Shirt aus,und er spielte etwas mit den Bruesten. Dann wollte er,dass ich mich hinleg,und ich tat es mit Spannung. Er küsste mich am ganzen Körper,seine Zunge spielte mit meiner feuchten Muschi. Oh wie geil,zusätzlich Fingerte er mich so unwahrscheinlich,dass sich schon die ersten Wellen bemerkbar machten... Wenn nur der verdammte Kopf nicht wäre... ....irgendwann wollte ich auch etwas zurück geben (natürlich nicht ohne Hintergedanken:-)) und nahm seinen Schwanz in die Hand,und in den Mund,und fing an ihn zu bearbeiten. Ich spielte mit der Zunge,saugte und lutschte ...und gleichzeitig bearbeitete ich ihn mit der Hand... Ne ganze Weile. Bis ich aufhörte....wie gemein,ich weiss. Aber ich wollte ihn testen,wie er reagiert. Leider nicht so,wie ichs mir erhoffte. Naja,erstmal ne Pause einlegen,dachte ich...aber dann kams doch anders... Als wir so dalagen,die Sonne uns kitzelte,und der Wind die nackte Haut streichelte,hörten wir Motorengeraeusch. Da kam doch tatsächlich der Bauer und wollte aufs Feld. Da das Auto da stand,kam er ja nicht rauf...ich glaube wir schwanken so bisschen zwischen amüsiert und erschrocken...der Bauer fuhr weiter,aber nur so weit,dass er woanders rauffahren konnte. Wir zogen uns schnell an,soweit es ging,nahmen die Sachen und sahen zu,dass wir wegkamen . Wir fuhren ein Stück,hielten an und zogen uns erstmal richtig an,und lachten....dann fuhren wir zurück zum Bahnhof,wo er mich eingesammelt hat... Wir unterhielten uns noch etwas,und verabredeten,es zu wiederholen,mit einem hoffentlich schöneren Ende.

15.7.13 17:30

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen